Worx Landroid S300 (WR130E)

- 33%

749,00  499,00 

Produkt merkenZur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 3
Produkt vergleichen

Zum Shop »

8.9
BewertungBeschreibung
  • geeignet für Flächen von 300-500 m²
  • 18 cm Schnittbreite
  • ohne Cut-to-Edge Funktion
  • 20 Volt Li-Ionen-Akku
  • 4 programmierbare Mähzonen
  • bis zu 85 min. Betriebszeit
  • bis zu 65 min. Ladezeit
  • abschaltbarer Regensensor
  • programmierbare Mähzeiten via App
Aktualisiert am 23. Oktober 2019 8:41

 

Worx S300 (2019) kaufen

Du möchtest einen kompakten Mähroboter für kleine Flächen kaufen? Es soll aber ein Rasenroboter mit App-Steuerung sein? Dann könnte der Worx Landroid S300 WR130E zu Deinem Garten passen. Der Worx Mähroboter eignet sich optimal für sehr kleine aber auch etwas größere Flächen in komplexen Gärten. Mit 18 cm Schnittbreite und bis zu 60 min. Betriebszeit kann der Worx Landroid S300 Flächen bis 300 m² zügig und zuverlässig mähen. Mit seiner Lautstärke von 65 dB ist der Worx WR130E sehr leise und könnte den Rasen auch nachts, sowie an Ruhetagen mähen. Zu den Features vom Landroid S300 zählen App-Steuerung, Regensensor und Multi-Zonen-Programmierung.

 

 

Worx WR130E

Eine Cut-to-Edge Funktion zum Mähen der Rasenkante gibt es leider nicht. Ob sich der Kauf trotzdem lohnt kann man pauschal nicht beantworten. Jedoch ist zu bedenken, dass der Worx M500 nur geringfügig teurer ist. Wir empfehlen den Aufpreis zu zahlen, denn die Investition in eine Rasenkanten-Funktion lohnt sich definitiv. In Bezug auf die nicht vorhandene Cut-to-Edge Funktion lohnt sich der Kauf vom Worx WR130E, zumindest in diesem Punkt nicht. Was die Flächenleistung betrifft würde sich der Roboter lohnen. Das Gerät hat baugleiche Spezifikationen vom M500. Wenn man den Mähroboter zusätzlich mit einem 4,0 Ah Akku bestückt, könnte man den Worx Landroid S WR130E auch für größere Flächen nutzen.

Zurück zum Menü ↑

Worx Landroid Modell 2019 Test

Auch in diesem Jahr haben wir einen Worx Landroid Mähroboter Test durchgeführt, womit wir Dich bei deiner Kaufentscheidung unterstützen möchten. Die Wahl viel auf den Worx Landroid M500 (WR141E), da dieser Mähroboter eine Cut-to-Edge Funktion und das unserer Meinung nach beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Vorab ist zu erwähnen, dass alle neuen Worx Landroid Modelle 2019 nur wenige Unterschiede aufweisen. Lediglich zwischen Schnittbreite, Flächenleistung, Akkukapazität und Rasenkanten-Funktion wird unterschieden. Die Bedienung ist bei allen Worx Landroid Robotern gleich. Alle samt verfügen über eine App-Steuerung und lassen sich zusätzlich am Bedienelement steuern. Ein Alleinstellungsmerkmal der neuen Worx Modelle ist der PowerShare Akku. Der Akku lässt sich nun entnehmen und für andere Worx Geräte der PowerShare-Serie verwenden. Leider hat der Hersteller Abstriche gemacht und bietet den kleinsten Mähroboter Worx WR130E ohne Cut-to-Edge Funktion an.

Wir haben sämtliche Funktionen am Worx Landroid M getestet. Unser Fazit fällt sehr positiv aus, womit sich der Kauf vom neuen Modell definitv lohnt. Darüber hinaus überzeugt der Rasenroboter mit einer sehr geringen Lautstärke. Auch das Schnittbild kann sich trotz geringer Schnittbreite sehen lassen. Auch toll ist das modular erweiterbare Zubehör von Worx. Ein sehr beliebtes Zubehör-Teil ist das Anti Collision System (ACS), dass wir ebenfalls getestet haben. Das ACS und auch alle anderen Zubehör-Module lassen sich in jedem neuen Worx Landroid Modell 2019 integrieren. Dabei sind alle Mähroboter gleich konzipiert und erweiterbar.

Zurück zum Menü ↑

Worx S300 Funktionen

Mit dem Worx Landroid S300 (WR130E) Modell 2019 bekommst Du einen funktionsreichen Mähroboter für Flächen bis 300 m². Der Landroid S300 mäht die Grünfläche mit 18 cm Schnittbreite und arbeitet nach dem Zufallsprinzip. Dabei fährt der Worx S300 kreuz und quer über den Rasen und sorgt für ein gleichmäßiges Schnittbild. Die Schnitthöhe beträgt 20 bis 50 mm und lässt sich per Hand verstellen. Die Schnitthöhe beim Worx Landroid S300 WR130E lässt sich aber nicht wie üblich oberhalb des Roboters wählen, sondern seitlich links am Mähgehäuse. Dazu befindet sich links unten am Gehäuse ein kleiner Drehknopf. Geschnitten wird wie beim Vorgängermodell mit einem 3-Klingen-System. Das Schnittgut fällt zurück auf den Boden und dient als natürlicher Dünger.

Worx S300 WR130E

Zurück zum Menü ↑

Worx WR130E für größere Flächen nutzen?

Die vom Hersteller empfohlene Flächengröße beträgt bis zu 300 m². Jedoch ist zu beachten, dass der Mähroboter Worx Landroid S300 (WR130E) über die gleiche Schnittbreite (18cm) und den gleichen 2,0 Ah Akku wie der Worx M500 verfügt. Somit könnte man den Worx S300 auch auf größeren Rasenflächen einsetzen. Du musst beim Kauf nur etwas mehr Begrenzungsdraht und mehr Haken mitbestellen. Alle Unterschiede auf einen Blick findest Du in unserem Vergleichstest zwischen WR130E und WR141E. Darüber hinaus lohnt sich der Blick in unseren Worx M500 Test, denn diesen kannst Du aufgrund der wenigen Unterschiede zum größten Teil auf den Worx WR130E anwenden. Viele Funktionen und das nachrüstbare Zubehör finden sich im Worx S300 wieder. Zu beachten ist, dass Du eine größere Rasenfläche über 300 m² im Display am Roboter nicht auswählen kannst.

Zurück zum Menü ↑

Spezifikationen WR130E

EAN

6924328319962

Hersteller

Produkttyp

Mähroboter

Modell

2019

Schnittbreite

18 cm

Schnitthöhe

20 – 50 mm

geeignet für Flächen bis

300 m²

Akkukapazität

2 Ah

Akkulaufzeit

60 min

Ladezeit

90 min

Betriebsgeräusch

65 dB

Rasenkanten-Mähfunktion

nein

App-Steuerung

Ja

Alarmsystem

Ja

Diebstahlschutz mit PIN

Ja

Regensensor

Ja

schafft Steigungen bis

35 %

Zurück zum Menü ↑

Video – Worx Landroid Modell 2019

Zurück zum Menü ↑

Installation

Der Lieferumfang bietet alles was Du für die Installation benötigst. Auch der Begrenzungsdraht sollte mit 100 Meter Länge für bis 300 m² Fläche ausreichen. Bei vielen Beeten oder Sträuchern empfehlen wir etwas mehr zu bestellen. Der Worx WR130E orientiert sich an seinem Begrenzungsdraht und kann ohne ihn nicht mähen. Auch die Ladestation ist an einer beliebigen Stelle zu positionieren. Wichtig für die Ladestation ist ein vorhandener 230-Volt-Anschluss in Form einer Steckdose oder einem Verlängerungskabel. Den Begrenzungsdraht kannst Du auf dem Boden verlegen oder in der Erde vergraben. Wichtig dabei ist, dass der Begrenzungsdraht straff auf der Grasnabe verlegt ist. Sofern Du den Draht eingraben möchtest, reichen 5 cm Grabetiefe.

Zurück zum Menü ↑

Begrenzungsdraht verlegen

Beim Verlegen des Begrenzungsdrahtes sind Abstände zur Wand, zum Zaun oder zur Rasenkante zu beachten. In unserem Mähroboter Test mussten wir den Begrenzungsdraht auf verschiedene Weise verlegen. Zum einen mussten wir den richtigen Abstand zu einem Bordstein wählen, damit der Worx Landroid Rasenroboter nicht abstürzen kann. Der Hersteller empfiehlt hier ca. 26 cm Abstand zur Kante. Jedoch haben wir den Draht mit rund 20-22 cm verlegt, was auch gut funktioniert. Der Rasenroboter fährt sauber an der Kante entlang. Nur in den Ecken (Kurven) haben wir den Draht auf 26 cm Abstand befestigt. Die vom Hersteller empfohlenen 26 cm Abstand zu Gegenständen haben aber einen Grund. Bei einem Zaun ist dieser Abstand sehr wichtig und einzuhalten. Bleibt zwischen Zaun und Worx Landroid nicht genug Platz, kann der Roboter hängen bleiben und fährt sich fest. Der Worx Mähroboter fährt auf dem Weg zur Ladestation fast immer genau mittig über den Draht.

Zurück zum Menü ↑

Inbetriebnahme

Für die Montage auf dem Boden werden die 130 Kunststoff Bodennägel verwendet, die man einfach über den Draht stülpt und in die Erde steckt. Wir empfehlen das Kabel im Boden ca. 5 cm tief einzugraben. Sind alle Vorbereitungen getroffen und die Ladestation angeschlossen, ist der Landroid S WR130E startklar. Der Rasenroboter ist vom Hersteller bereits programmiert. Die Programmierung bezieht sich aber nur auf das Rasenmähen. Alle weiteren Einstellungen muss man zusätzlich vornehmen. Nun kann man den Roboter mit dem heimischen WLAN verbinden. Mit einem Knopfdruck auf die Starttaste beginnt der Mähroboter direkt mit dem ersten Mähvorgang.

Zurück zum Menü ↑

Betriebszeit & Ladefunktion

Der Worx Landroid S (WR130E) hat laut Herstellerangabe eine pausenlose Betriebszeit von 60 Minuten. Der Rasenroboter fährt bei leerem Akku von selbst in die Basis. Die Ladezeit des Worx WR130E beträgt laut Hersteller bis zu 90 Minuten. Der große Bruder Worx Landroid M500 benötigte im Mähroboter Test nur ca. 60-65 min. Ladezeit. Da die beiden Geräte den selben Akku besitzen, kannst Du von rund dieser Ladezeit ausgehen. Neben der bekannten Ladefunktion in der Ladestation, verfügt der Worx S300 jetzt über einen herausziehbaren 20 Volt PowerShare Akku. Der Akku ist nun nicht mehr fest im Gerät verbaut und versteckt sich unter einer kleinen Klappe im Heck des Roboters. Einfach den Deckel nach oben aufklappen und Akku herausziehen.

Zudem befindet sich im Lieferumfang ein weiteres Ladegerät, mit dem Du den Akku einzeln laden kannst. Wer schon PowerShare Akkus besitzt, muss die 90 Minuten Ladedauer des Worx S300 nicht extra abwarten, sondern kann den Akku am Roboter einfach auswechseln. So kann der WR130E den Mähvorgang direkt fortsetzen. Der Ladevorgang des Roboters an sich funktioniert wie gehabt. Der WR130E fährt vorwärts in die Ladestation und dockt seitlich an die Ladekontakte an. Ladevorgang und Ladestand werden über die Landroid-App angezeigt.

Zurück zum Menü ↑

App-Steuerung

Gegenüber dem Vorgängermodell WR095S Basic lässt sich der neue Landroid WR130E über die Landroid-App fernsteuern. Zudem lässt sich der Rasenroboter mit Gerätenummer in deinem WLAN speichern. Mit einem kompatiblen Endgerät kann der Zugriff auf den Roboter von überall aus erfolgen. Du kannst den Mäher starten, stoppen und beobachten. Besonders vorteilhaft ist die Fehlermeldung bei Problemen. Löst der Mähroboter einen Alarm aus, informiert Dich die Landroid-App. Das könnte ein zerschnittener Begrenzungsdraht oder das Anheben des Geräts sein. Auch der Ladestand des S300 wird in der App angezeigt.

Zurück zum Menü ↑

Lautstärke Worx S300

Angegeben mit einer Lautstärke von gerade mal 65 dB, ist der Worx S300 beim Rasenmähen kaum zu hören. Lediglich das Geräusch beim Schneiden der Grashalme wird vom Besitzer wahrgenommen. Dank leisem Betriebsgeräusch wird es keine Lärmbelästigung gegenüber den Nachbarn geben. Auch ein Arbeitseinsatz an Sonn- und Feiertagen ist problemlos möglich. Selbst nachts kann der Rasenroboter fleißig seine Runden drehen und wird niemanden aus dem Schlaf reißen. Viele Kunden beschreiben den Worx Landroid 2019 als sehr leise, was wir bestätigen können. Im Worx Rasenroboter Test haben wir verschiedene Abstände zum Landroid M gewählt. Ab ca. 5 Meter und weiter entfernt hört man den Mähroboter kaum noch. Die Lautstärke bekommt im Test volle Punktzahl.

Zurück zum Menü ↑

Mähzeiten einstellen

Dank integriertem Programmierassistent kann der Worx Landroid S300 (WR130E) die Mähzeiten von alleine ermitteln. Dazu muss man die Rasenfläche mit dem Smartphone abschreiten. Die Flächengröße ermittellt der Roboter automatisch. Anschließend errechnet das Gerät einen optimalen Mähplan. Zusätzlich passt der WR130E die Mähzeiten an Witterungsverhältnisse und Graswachstum an. Du kannst die Mähzeiten auch unabhängig davon selbst festlegen und einen eigenen Mähplan erstellen.

Zurück zum Menü ↑

4 Separate Mähzonen

Darüber hinaus gibt es eine sehr effektive Multi-Zonen-Programmierung, mit der du separate Mähzonen einrichten kannst. Das ist dann von Vorteil, wenn es in deinem Garten voneinander getrennte Grünflächen mit Verbindungswegen gibt. Aber auch eine einzelne Rasenfläche lässt sich in mehrere Bereiche unterteilen. Überdies hat der Landroid S WR130E eine künstliche Intelligenz, auch AIA Technik genannt. Sie ermöglicht das Rasenmähen in engen Passagen und verwinkelten Ecken.

Zurück zum Menü ↑

Regensensor einstellen

Oben auf dem Gehäuse direkt neben den Ladekontakten befindet sich der Regensensor. Der Sensor unterbricht den Mähvorgang bei feuchter Witterung und schickt den Roboter zurück in die Ladestation. Dort wartet er bis das Gras wieder getrocknet ist. Sobald der Regensensor im Worx Landroid S300 (WR130E) ausgelöst hat, kannst du dies über die App einsehen. Sie zeigt dann an, dass der Mäher wegen schlechter Witterung in der Ladestation steht. Vorteilhaft ist, dass Du die Verweildauer (Regenverzögerung) in der Ladestation per App selbst festlegen kannst. Wenn du deinen Worx Mähroboter kontinuierlich bei Regen arbeiten lassen möchtest, kannst du die Kontakte vom Regensensor abkleben. Wir empfehlen es aber nicht.

Zurück zum Menü ↑

Hebesensor & Kippsensor

Verschiedene Sensoren sollen vor Verletzungen und Beschädigungen am Gerät schützen. Ein Hebesensor schaltet den Worx Landroid S WR130E sobald man ihn anhebt automatisch ab. Zusätzlich gibt es einen Neigungssensor, der davor schützen soll, dass der Mäher bei Schräglage umkippt. Auch hier stoppen die Messer sofort und das Gerät wird abgeschaltet. Egal welcher Sensor Alarm schlägt, du wirst über die App informiert. Auch eine Diebstahlsicherung mit PIN ist mit an Board. Sie verhindert das der Roboter ohne Code von Unbefugten gestartet werden kann. Dies ist zugleich eine Kindersicherung, sodass auch Kinder den Mäher nicht ohne PIN nutzen können. Trifft der Worx S300 auf ein Hindernis, stößt er dieses kurz an und setzt dann automatisch zurück. Anschließend ändert das Gerät seine Fahrtrichtung und mäht weiter.

Zurück zum Menü ↑

Mit Zubehör erweitern

Der Worx WR130E lässt sich mit individuellen Features wie Voice Control oder ACS aufrüsten. Mit der Voice Control Funktion kannst du den Rasenroboter über Sprachbefehle steuern. Dies funktioniert natürlich nur direkt vor Ort, ist aber schnell nachgerüstet. Dabei werden Lautsprecher auf dem Gerät installiert, über die mit dem Mäher kommuniziert wird. Dazu muss der S300 nicht umgebaut werden, da die Aufnahme oben auf dem Gehäuse schon vorhanden ist. Weiterhin gibt es ein nachrüstbares Anti Collision System auch ACS genannt. Hierbei werden Ultraschallsensoren nachgerüstet, über die Hindernisse vorab erkannt und Zusammenstöße vermieden werden. Neben der herkömmlichen Diebstahlsicherung mit PIN kann man in das GPS-Modul WA0862 investieren, dass sich der 4G-Technologie bedient. Es wird unter dem Gehäuse platziert und ermöglicht die Ortung des Geräts.

Zurück zum Menü ↑

Fazit zum Worx Landroid S300 (WR130E)

Wer einen hochwertigen Mähroboter mit App kaufen möchte und kleine Grünflächen pflegen muss, ist mit dem Worx Landroid S WR130E sicherlich gut bedient. In Bezug auf Ausstattung und Funktion wurde gegenüber dem Vorgänger optimiert, was wir durchweg positiv bewerten. Zudem ist der Rasenroboter sehr leise und kann auch nachts eingesetzt werden. Lediglich die Ladezeit mit bis zu 90 Minuten ist etwas hoch. Absolut vorteilhaft ist der Worx PowerShare Akku, den man entnehmen und für andere Gartengeräte des Herstellers verwenden kann. Da im Lieferumfang nur 100 Meter Begrenzungsdraht enthalten sind, empfehlen wir bei komplexen Gärten mit Bäumen und Beeten direkt etwas mehr Draht mitzubestellen. Alle weiteren Informationen findest Du in unserem Worx Landroid M500 (WR141E) Test 2019.

Zurück zum Menü ↑

Für wen eignet sich der Worx S300 2019?

In Bezug auf die vom Hersteller empfohlene Flächenleistung eignet sich der Worx WR130E ausschließlich für kleine Rasenflächen bis 300 m². Aufgrund der Schnittbreite und dem 2,0 Ah PowerShare Akku, Features die man auch im Worx M500 WR141E findet, könnte man den Mähroboter auch für etwas größere Flächen über 300 m² nutzen. Darüber hinaus kommen alle Technik-Fans auf Ihre Kosten, die einen Mähroboter mit App-Steuerung kaufen möchten. Gegenüber dem Vorgängermodell lässt sich der Worx Landroid S300 (WR130E) von überall aus steuern. Betrachtet man die geringe Lautstärke des Roboters, eignet sich der WR130E für Wohnsiedlungen und Gärten mit lärmempfindlichen Nachbarn. Ebenso möchten viele nicht, dass Ihr Mähroboter bei Regen arbeitet. Der Landroid S300 verfügt über einen Regensensor, der zudem einstellbar ist. Nicht geeignet ist der Worx Landroid S300 für Kunden, die einen Mähroboter mit Rasenkanten-Funktion kaufen möchten. Die Cut-to-Edge Funktion findet man erst ab dem Modell WR141E.

Zurück zum Menü ↑

Lieferumfang Worx WR130E

  • 1 Stk. Mähroboter
  • 1 Stk. Ladestation
  • 1 Stk. Netzteil
  • 100 Meter Begrenzungsdraht
  • 130 Stk. Bodennägel
  • 2 Stk. Abstandslehren
  • 9 Stk. Ersatzklingen
  • 1 Stk. Sechskant-Schlüssel
Zurück zum Menü ↑

FAQ – Häufige Fragen zum Worx S300 (WR130)

Mäht der Worx WR130E auch ohne Begrenzungskabel?

Nein, ohne den Begrenzungsdraht kann sich der Landroid S300 nicht orientieren.

Kann der Worx S300 das Begrenzungskabel beschädigen?

Im schlimmsten Fall kann der Mähroboter den Begrenzungsdraht zerschneiden. Jedoch nur, wenn das Kabel nicht straff genug auf dem Rasen verlegt ist, oder wenn sich genau unter dem Kabel ein Erdloch befindet. Fährt der Worx Landroid S300 (WR130E) mit seinem Antriebsrad in eine Vertiefung, könnten die Messer den Draht erwischen. Das Kabel muss dann wieder verbunden werden.

Reicht der Begrenzungsdraht aus dem Lieferumfang wenn ich viele Beete eingrenzen muss?

Der mitgelieferte Begrenzungsdraht ist für eine quadratische Rasenfläche ausgelegt und reicht dafür aus. Sofern mehrere Blumenbeete oder andere Hindernisse wie Bäume und Sträucher vorhanden sind, empfehlen wir beim Kauf mindestens 50 m zusätzlich zu bestellen.

Kann der Worx Landroid S300 WR130E bei Regen mähen?

Der Rasenroboter verfügt über einen einstellbaren Regensensor, der es ermöglicht, auch bei Regen den Rasen zu mähen. Jedoch raten wir von einer Nutzung bei Starkregen ab.

Kann ich den Worx S300 auch für Rasenflächen über 300 m² nutzen?

Ja, der Landroid WR130E kann unter Berücksichtigung der Mähzeit auch größere Flächen mähen. Zu beachten ist, dass der Roboter für Flächen über 300 m² wesentlich mehr Zeit benötigt.

Was passiert wenn ich den Mähroboter beim Rasenmähen anhebe?

Sobald der Landroid S WR130E während er arbeitet angehoben wird, schlägt der Hebesensor Alarm und schaltet den Roboter samt Messerscheibe vollständig ab. Darüber hinaus wird der Alarm an die App gemeldet.

Kann ich den Worx WR130E direkt nach der Installation nutzen?

Der Rasenroboter wird bedingt vorprogrammiert vom Hersteller geliefert und kann direkt nach dem ersten Einschalten mit dem Rasenmähen beginnen. Jedoch ist zu beachten, dass diese Vorprogrammierung nur den reinen Mähvorgang betrifft. Weitere Einstellungen wie Mähzeiten und separate Mähzonen müssen gesondert vorgenommen werden.

Kann der Landroid WR130E die Rasenkante mähen?

Nein, der Worx S300 Modell 2019 hat keine Cut-to-Edge Funktion (auch Rasenkanten-Funktion genannt) und kann die Rasenkante nicht auf Knopfdruck mähen. Die Rasenkanten-Mähfunktion findet man erst beim größeren Bruder WR141E.

Wie kann ich den Worx S300 vor Diebstahl schützen?

Einen direkten Schutz vor Diebstahl gibt es nicht. Der integrierte Diebstahlschutz bezieht sich nur auf die Sperrung des Roboters. Sobald der Mäher aus seinem Bereich und deinem WLAN unbefugt entfernt wird, verriegelt sich das Gerät. Mit dem richtigen PIN lässt sich der Mähroboter dann erneut starten. Der Hersteller bietet aber das kostenpflichtige Zusatzmodul FindMyLandroid, womit man den S300 orten kann. Die Ortung funktioniert über die Landroid-App. Zusätzlich kann der WR130E über die App ebenfalls geperrt werden.

Kann ich den Landroid S WR130E mit mehreren PowerShare-Akkus betreiben?

Genau das ist die Philosophie des Herstellers. Mit mehreren Akkus könnte der Rasenroboter pausenlos arbeiten. Zu beachten ist, dass die zusätzlichen Akkus die gleiche Kapazität (Ah) und Spannung (Volt) haben müssen.

Kann ich die Garantie vom Landroid S WR130E verlängern?

Zusätzlich zur vorhendenen Gewährleistung gibt der Hersteller ein weiteres Jahr Garantie auf den Mähroboter. Dazu musst Du das Gerät innerhalb von 30 Tagen online registrieren.

Produkt & Beitrag bewerten:

Zurück zum Menü ↑

Bewertungen / Vorteile & Nachteile

8.9
Design
9.5
Schnittbreite
8.5
Funktionen
9
Ausstattung
9
Akkulaufzeit
9
Ladezeit
8.5
Preis/Leistung
9
+ Positives:
  • gute Akkulaufzeit
  • leises Betriebsgeräusch
  • gute Schnittbreite
  • kann vielseitig aufgerüstet werden
  • intuitive App-Steuerung
  • einstellbarer Regensensor
  • entnehmbarer PowerShare Akku
- Negatives:
  • hohe Ladezeit
  • Nachrüstung ist kostenpflichtig

Spezifikationen: Worx Landroid S300 (WR130E)

EAN

6924328319962

Hersteller

Produkttyp

Mähroboter

Modell

2019

Schnittbreite

18 cm

Schnitthöhe

20 – 50 mm

geeignet für Flächen bis

300 m²

Akkukapazität

2 Ah

Akkulaufzeit

60 min

Ladezeit

90 min

Betriebsgeräusch

65 dB

Rasenkanten-Mähfunktion

nein

App-Steuerung

Ja

Alarmsystem

Ja

Diebstahlschutz mit PIN

Ja

Regensensor

Ja

schafft Steigungen bis

35 %

Worx Landroid S300 (WR130E)
Worx Landroid S300 (WR130E)

749,00  499,00 

Das könnte Dich auch interessieren...

Zur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 0
Produkt vergleichen
- 23% Worx Landroid L1500 (WR153E)
Zur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 2
Produkt vergleichen
- 28% Worx Landroid L2000 (WR155E)
Zur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 0
Produkt vergleichen
Zur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 0
Produkt vergleichen
Bestseller
- 31% Worx Landroid M500 (WR141E) im Test
Zur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 14
Produkt vergleichen
Produkte vergleichen
  • Total (0)
Jetzt Vergleichen
0

Preisgünstig.org und unsere Partner-Shops verwenden Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du dem zu. Zudem verwendet preisgünstig.org das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du dem automatisch zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen