Worx Landroid L1500 (WR153E)

- 23%

1.499,00  1.149,00 

Produkt merkenZur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 2
Produkt vergleichen

Zum Shop »

9.4
BewertungBeschreibung
  • geeignet für Flächen bis 1.500 m²
  • 22 cm Schnittbreite
  • mit Rasenkanten-Funktion
  • 20 Volt Li-Ionen-Akku
  • 4 programmierbare Mähzonen
  • bis zu 180 min. Betriebszeit im Test
  • bis zu 120 min. Ladezeit im Test
  • mäht auch bei Regen
Aktualisiert am 23. Oktober 2019 9:40

 

Worx Landroid L1500 kaufen

Mit dem Worx Landroid WR153E bekommst Du nicht nur einen Mähroboter für große Flächen, sondern ein Gerät der Extraklasse. Der Worx WR153E kümmert sich vollkommen autonom um Deine Rasenfläche und lässt sich dank App-Steuerung aus der Ferne bedienen und beobachten. Darüber hinaus kannst Du den Worx Landroid L1500 je nach Belieben mit Zubehör aufrüsten und an die Gegebenheiten vor Ort anpassen. In unserem Worx Landroid Test 2019 haben wir Modelle wie den Worx M500 und Worx M1000 auf Herz und Nieren getestet. Sehr vorteilhaft ist der herausziehbare PowerShare Akku, der zudem je nach Kapazität hohe Akkulaufzeiten ermöglicht. Der 20 Volt Akku mit 4,0 Ah, den man im WR142E, WR143E und WR153 E findet, ermöglicht eine Betriebszeit bis zu 190 Minuten. Damit heben sich die Landroid Mähroboter 2019 erheblich von der Konkurrenz ab. Selbst Gardena kann hier nicht mithalten.

Zurück zum Menü ↑

Worx WR153E Funktionen

Landroid L1500Der Worx Landroid L1500 (WR153E) Modell 2019 ist ein vollautomatischer Akku-Rasenmäher für große Flächen. Das Rasenmonster eignet sich laut Hersteller-Empfehlung für Rasenflächen bis 1.500 m² und lässt sich über die Landroid-App von überall aus bedienen. Vom Design her knüpft der Mäher nicht an seinen Vorgänger L1500i an und wurde optisch wie auch technisch komplett überarbeitet. Das Gehäuse des Roboters ist jetzt ein wenig flacher und wirkt relativ schlank. Jedoch hat der Worx Landroid L1500 mit seinen Abmessungen (ca.) 44,5 x 63 x 22,5 cm eine beachtliche Größe. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und ist jetzt in schlichtem Orange lackiert.

Der Worx Landroid WR153E verfügt über einen einstellbaren Regensensor, kann aber mit seinem spritzwasserfesten Gehäuse auch bei Regen mähen. Auch Mähgehäuse und Schnitttechnik wurden vom Vorgänger übernommen. Dabei werden die Grashalme mit einem 3-Klingen-System und 22 cm Schnittbreite gekürzt. Die Schnitthöhe lässt sich oben auf dem Gehäuse mit einem Drehknopf in 4 Stufen zwischen 30 und 60 mm einstellen. Gemäht wird nach dem Mulchprinzip, wobei das zerhäckselte Schnittgut zurück auf den Boden fällt. Es dient dort als natürlicher Dünger, versorgt den Boden mit Nährstoffen und regt das Rasenwachstum an. Zu den Features des Worx Landroid L WR153E zählen AIA-Technik, Multi-Zonen-Programmierung und Cut-to-Edge-Funktion. Darüber hinaus kann man den WR153E mit verschiedenen Modulen aufrüsten. Das beliebteste modular erweiterbare Zubehör-Teil ist das Worx Anti-Collision System ACS. Der Kaufpreis vom Worx Landroid L1500 ist alles andere als günstig. Ob der Mähroboter in sein Geld wert ist und in deinen Garten passt, erfährst du in diesem Beitrag.

Zurück zum Menü ↑

Worx L1500 installieren

Sämtliches Zubehör für Installation und Inbetriebnahme ist im Lieferumfang vom Worx WR153E enthalten. Neben 200 Meter Begrenzungsdraht und 270 Bodennägel liefert der Hersteller 9 Ersatzmesser und den passenden Sechskant-Schlüssel für den Messerwechsel gleich mit. Darüber hinaus im Paket mit inbegriffen sind der 4,0Ah PowerShare Li-Ion-Akku, die Ladestation und ein zusätzliches Ladegerät. Da sich der Worx WR153E an seinem Begrenzungskabel orientiert, muss man diesen vorab verlegen. Du kannst den Draht mithilfe der Haken auf dem Boden befestigen oder auch vergraben. Den Ort für die Ladestation kannst du frei wählen, möglichst dort wo sich ein 230 Volt Anschluss befindet.

Zurück zum Menü ↑

Begrenzungsdraht verlegen

Das Verlegen vom Begrenzungsdraht ist sorgfältig zu erledigen. Schludert man bei der Vorarbeit, könnte es sein, dass der Worx WR153E die Rasenkante nicht sauber mäht. Weiterhin sind kleine Buckel und Senken zu beachten. Verlegt man den Begrenzungsdraht über einen Buckel der etwas höher als ca. 3 cm ist, könnte der Roboter diesen zerschneiden. Das gleiche gilt für Senken (Löcher) auf dem Rasen. Sofern der Worx L1500 mit seinen Antriebsrädern durch eine Senke fährt, könnten die Messer den darunter verlegten Begrenzungsdraht beschädigen. Darüber hinaus ist der Abstand der Haken zu beachten. Umso hügeliger die Grasnabe, desto kürzer ist der Abstand vom gesetzten Haken zu wählen. Für grobe Grünflächen empfehlen wir daher mehr Haken zu bestellen. Die 270 Heringe aus dem Lieferumfang reichen dann nicht aus.

Zurück zum Menü ↑

Installation Worx L1500

Nachdem der Begrenzungsdraht verlegt wurde, muss man die Enden an die Ladestation anschließen. Ob der Draht richtig angeschlossen ist, zeigt Dir eine kleine LED an der Station. Diese muss grün leuchten, womit der Stromkreis vom Begrenzungsdraht geschlossen ist. Damit sind die Vorbereitungen abgeschlossen und der Landroid L WR153E ist einsatzbereit. Nun den Roboter in seinen Arbeitsbereich stellen und am Bedienpanel oberhalb des Geräts starten. Als nächstes solltest Du den Rasenroboter mit deinem WLAN verbinden. Die Landroid-App kannst du kostenlos für iOS und Android herunterladen. Nachdem der Rasenroboter mit dem WLAN verbunden ist, kann er sofort mit dem ersten Mähvorgang beginnen. Der Mähroboter wird vorprogrammiert geliefert, womit alle weiteren Einstellungen wie Mähzeiten, separate Mähzonen und Intensität des Regensensors später erfolgen können.

Wichtig: Der Landroid WR153E benötigt die Flächengröße der Grünfläche. Diese kannst du per Hand über die App speichern, oder aber genau vom Roboter berechnen lassen. Dazu einfach das Smartphone nehmen und einmal den begrenzten Bereich abschreiten. Anhand dieser Daten berechnet der Rasenmäher einen optimalen Mähplan und passt seine Mähzeiten sogar dem Rasenwachstum an. Diese Funktion finden wir sehr hilfreich, da der Roboter so wesentlich effizienter Arbeitet. Er mäht nur dann den Rasen, wenn es unbedingt nötig ist.
Zurück zum Menü ↑

Schnittbreite & Schnitthöhe

Der Worx WR153E mäht mit 22 cm Schnittbreite und hinterlässt optimalen Mulch. Dank der großen Schnittbreite kann der Roboter auf Grünflächen bis 1.500 m² zum Einsatz kommen. Der Rasenroboter wird von einem 20 Volt PowerShare Akku (4,0Ah) mit Energie versorgt, womit der Mäher Steigungen bis 35 % bewältigt. Ein Einsatz in Hanglage ist damit problemlos möglich. Oben auf dem Gehäuse befindet sich der Drehknopf für die 4-stufige Schnitthöheneinstellung, bei der man selbst Hand anlegen muss, da es keine elektronische Verstellung gibt. Im Lieferumfang befinden sich 9 Ersatzmesser, die für die Gartensaison 2019 ausreichen sollten. Aber auch diese nutzen sich mit der Zeit ab, besonders dann wenn der Worx L1500 häufig kleine Äste zerschneidet oder über eine Baumwurzel fährt. Neben den Ersatzklingen liefert der Hersteller einen Sechskant-Schlüssel mit, der zum Messerwechsel dient. Anhand vom Schittbild kann man relativ schnell erkennen, ob die Klingen stumpf sind.

Zu beachten: Die Messer des Rasenroboters sollte man nicht nachschleifen. Im schlimmsten Fall bekommt die Messerscheibe eine Unwucht und könnte den Elektroantrieb beschädigen. Daher empfehlen wir bei den Klingen nicht zu sparen und diese immer durch neue Messer zu ersetzen.
Zurück zum Menü ↑

Akkulaufzeit & Ladezeit

Gegenüber dem Vorgängermodell fährt der Landroid L WR153E nicht mehr vorwärts in die Ladestation, sondern dockt seitlich an die Ladekontakte an. Daher sollte man bei der Installation beachten, dass der Rasenmäher problemlos hineinfahren kann. Vorteilhaft ist, dass man die Grundplatte der Ladestation im Boden eingraben kann, was für zusätzlichen Halt sorgt. Einfach auf den Boden stellen, mit etwas Erde bedecken und gleich darüber neuen Rasen säen. Die Basisstation wächst dann ein, womit nur noch der Kontaktkopf zu sehen ist. Der Ladevorgang beim Landroid WR153E findet vollautomatisch statt. Sobald der Akku leer ist, düst der Mähroboter von alleine in die Basis und pausiert dort bis zur vollständigen Beladung.

Neu ist die Akku-Technologie, denn der 20 Volt PowerShare Akku mit 4,0 Ah ist nicht wie üblich im Roboter fest verbaut, sondern lässt sich nach hinten herausziehen. Es handelt sich dabei um den PowerShare Li-Ion-Akku, den man in sämtlichen Worx Geräten nutzen kann. Der 4,0Ah Akku im Worx L1500 ermöglicht eine Betriebszeit von 90 Minuten. Zu beachten ist jedoch, dass die Akkulaufzeit von Steigungen beeinträchtigt werden könnte. Die Ladezeit fällt durchschnittlich aus und dauert nur 90 Minuten. Dank wechselbarer Akkus kann der Roboter auch dauerhaft mähen. Der Hersteller liefert aber nur einen Akku mit, sodass man noch einen zweiten kaufen müsste. Wer aber schon PowerShare Akkus besitzt, könnte den Landroid WR153E pausenlos mähen lassen.

Zurück zum Menü ↑

Lautstärke

Was das Betriebsgeräusch betrifft, gibt es beim Worx L1500 nichts zu bemängeln. Der Rasenmähroboter wird vom Hersteller mit 66 dB angegeben, welches etwas leiser als beim Vorgängermodell ist. In unserem Worx Landroid M500 (WR141E) Test konnten wir uns life von der geringen Lautstärke überzeugen. Lediglich das Schneiden der Messer macht Geräusche, der Antrieb selbst ist unserer Meinung nach keine Belästigung. Damit ist der Worx WR153E ein optimaler Kandidat für Wohnsiedlungen. Egal wo der Mähroboter eingesetzt wird, die Nachbarn wird er nicht stören. Wer sich selbst vom leisen Betriebsgeräusch überzeugen möchte, dem empfehlen wir den Rasenroboter in einem Baumarkt zu testen. Es gibt verschiedene Märkte mit provisorischen Grünflächen, wo Kunden die Geräte ausprobieren können. Einfach mal im Netz schauen welcher Markt so etwas anbietet. Empfehlen können wir Hornbach, denn dort haben wir selbst neben unserem eigenen Rasenroboter Test verschiedene Worx und Gardena Mähroboter begutachtet.

Zurück zum Menü ↑

Cut-to-Edge Funktion

Die Cut-to-Edge Funktion auch Rasenkanten-Mähfunktion genannt, ermöglicht das Mähen der Rasenkante. Die Funktion kann man per Knopfdruck am Worx Roboter oder über die App starten. Dabei fährt der WR153E direkt über dem Begrenzungsdraht entlang und schneidet die Kante sauber ab. Damit die Cut-to-Edge Funktion genutzt werden kann, muss man das Begrenzungskabel dementsprechend verlegen. Laut Hersteller soll der Abstand zwischen Draht und Kante ca. 23 – 26 cm betragen. Manchmal muss man den Draht im nachhinein noch etwas anpassen. Daher empfehlen wir das Kabel erst dann zu vergraben, wenn der Mäher die Rasenkante einmal abgefahren hat. In unserem Worx Landroid Test haben wir den Begrenzungsdraht am Zaun mit 26 cm Abstand und am Rasenkantenstein mit 10 cm Abstand verlegt. Der Worx Mähroboter ist vorab mit nur 20 cm Abstand am Zaun öfters hängen geblieben, sodass wir nochmal nachbessern mussten und auf 26 cm Abstand erweitert haben. Zum starten der Cut-to-Edge Funktion musst Du die Home-Taste am Bedienelement drücken und danach mit der OK-Taste bestätigen.

Zurück zum Menü ↑

Multi-Zonen-Programmierung

Mithilfe der Multi-Zonen-Programmierung kannst du deine Rasenfläche in insgesamt 4 Bereich aufteilen. Dabei lässt sich sogar festlegen, welche Fläche der Rasenroboter bevorzugt mähen soll. Dank AIA Technik kann der Worx Landroid L1500 auch Verbindungswege zwischen getrennten Grünflächen nutzen und mäht diese gleich mit. Die Vorraussetzung für diese Funktionen ist ebenfalls ein sauber verlegter Draht. Alles was auf der Rasenfläche eingegrenzt wurde, wird vom Mähroboter befahren. Zu beachten ist aber, dass der Mäher den Rasen nicht systematisch mäht, sondern nach dem Zufallsprinzip. Er fährt zwar nicht immer kreuz und quer über die Fläche, mäht aber auch nicht Bahn für Bahn. Wann er einen Verbindungsweg zu einer anderen Rasenfläche nutzt, entscheidet der Rasenroboter selbst. Der große Vorteil der AIA Technik und Multi-Zonen-Programmierung ist, dass der Worx WR153E auch eine Grünfläche vor und hinter dem Wohnhaus vollautomatisch mähen könnte. Das Gerät muss nur den Verbindungsweg finden.

Zurück zum Menü ↑

Regensensor einstellen

Worx WR153E RegensensorAlle neuen Worx Rasenroboter 2019 verfügen über einen einstellbaren Regensensor. Dieser befindet sich aber nicht bei jedem Mäher an der selben Stelle. Der Regensensor vom Worx WR153E hat die Form zweier Kontakte, die sich auf dem Gehäuse neben der Schnitthöhenverstellung befinden. Damit man den Regensensor nicht übersieht, ist er zusätzlich mit einer kleinen Regenwolke gekennzeichnet. Der Regensensor funktioniert relativ simpel und schlägt Alarm, sobald er mit Feuchtigkeit benetzt wird.

Über die Landroid-App lässt sich die zeitliche Verzögerung beliebig einstellen. Dabei kann man die Sensibilität so wählen, dass der Worx L1500 mehr oder weniger Zeit nach einem Regenschauer in der Ladestation verbingt. Überdies kann man die Intensität herabsetzen, sodass der Mähroboter auch bei leichter Witterung arbeitet. Da das Gehäuse vom L1500 nicht wetterfest ist, sollte man den Mähroboter nicht bei starken Schauern einsetzen. Wenn der Regensensor auslöst und den Mäher in die Ladestation schick, pausiert er dort bis die Sonne wieder scheint.

Zu beachten: Wer seinen Landroid Mähroboter bei Regen zur Arbeit schickt, sollte hinterher das Mähgehäuse reinigen. Ein Teil vom nassen Gras bleibt unten im Gehäuse kleben, womit sich im Laufe der Zeit Schimmel bildet. Sofern der Roboter nicht regelmäßig gesäubert wird, wirkt sich dies auf das Schnittbild aus. Der Mulchvorgang ist dann beeinträchtigt, da der Roboter mehr reißt als schneidet.
Zurück zum Menü ↑

Worx Zubehör

Du kannst den Worx L WR153E mit netten Features aufrüsten, die den Rasenroboter ein wenig effizienter machen. Ein Spielzeug für Technik-Fans könnte die Sprachsteuerung sein, über die sich der WR153E mittels Voice Control per Sprachbefehl steuern lässt. Darüber hinaus kann man das GPS-Modul FindMyLandroid einbauen, welches zur Ortung bei Diebstahl dient. Zu beachten ist, dass dieses Modul nur dann funktioniert, wenn Telefon Empfang vorhanden ist. Den Diebstahl ansich wird es nicht verhindern.

Der Mähroboter hat in der Basisversion keine integrierte Hinderniserkennung und stößt Hindernisse leicht an. Anschließend fährt der Rasenmäher in eine andere Richtung weiter. Das kostet Zeit und Energie, denn je mehr Hindernisse im Garten vorhanden sind, desto öfter muss das Gerät zurücksetzen. Diese Akkulaufzeit könnte man eher auf der Grünfläche gebrauchen, wo wir auch schon beim nächsten Zubehör-Teil sind. Der Hersteller bietet ein nachrüstbares Anti Collision System auch ACS genannt. Hierbei bedient sich der Rasenroboter moderner Ultraschallsensoren, über die er Hindernisse vorab erkennen kann. Das spart Zeit und der L1500 schafft mehr Fläche. Preislich sind die Zubehör-Teile aber keine Schnäppchen, denn sie kosten mitunter zwischen 50 und 130 Euro.

Zurück zum Menü ↑

Fazit Worx Landroid L1500 (WR153E)

Mit seiner Flächenleistung von bis zu 1.500 m² ist der Worx Landroid WR153E (2019) ein optimales Spielzeug für große Rasenflächen. Zudem kann man den Mähroboter in komplexen Gärten mit Beeten, Bäumen oder voneinander getrennten Flächen einsetzen. Posititv zu bewerten ist der 4,0Ah Akku, der zum einen für hohe Betriebszeiten sorgt und zum anderen in weiteren Geräten der Worx PowerShare-Serie Verwendung findet. Auch das Betriebsgeräusch fällt mit 66 dB eher leise aus, womit der Rasenmäher vielseitig einsetzbar ist und auch nachts mähen könnte.

Des weiteren lässt sich der Mähroboter über die Landroid-App aus der Ferne bedienen und beobachten. Zusätzlich informiert die App bei Problemen am Gerät oder dem Begrenzungsdraht. In Bezug auf die Sicherheit im Garten entspricht der Roboter aktuellen Standards und punktet mit Hebe- und Kippsensor. Dazu ist ein Diebstahlschutz mit PIN-Code verbaut, der den Roboter vor unbefugter Nutzung sichern soll. Auch hier werden alle Alarme an die App gemeldet, sodass man schnell reagieren kann. Preislich ist der L1500 eine größere Anschaffung, die gut überlegt sein will. Gegenüber dem Gardena smart Sileno+ (19064-60) ist der Kaufpreis vom Worx WR153E ein echtes Schnäppchen.

Zurück zum Menü ↑

Bewertungen

Die Worx WR153E Bewertungen fallen durchweg positiv aus. Neben einer schnellen und unbeschädigten Lieferung von Amazon, loben die Kunden die leichte und einfache Installation. Zugleich wird darauf hingewiesen, dass man für komplexe Gärten etwas mehr Begrenzungsdraht und ein paar mehr Haken bestellen sollte. Auch die Inbetriebnahme bekommt ein positives Feedback. Darüber hinaus berichten Kunden, dass der Worx Landroid L1500 ein sauberes Schnittbild hinterlässt. Im Schnitt bekommt der Rasenroboter Worx Landroid WR153E 5 von 5 Sterne.

Produkt & Beitrag bewerten:

Zurück zum Menü ↑

Vorteile & Nachteile

9.4
Design
9.5
Schnittbreite
9
Funktionen
9.5
Ausstattung
9.5
Akkulaufzeit
10
Ladezeit
9
Preis/Leistung
9
+ Positives:
  • gute Schnittbreite
  • hohe Akkulaufzeit
  • Akku kann für andere Geräte verwendet werden
  • leises Betriebsgeräusch
  • funktionsreiche App-Steuerung
  • mit Rasenkanten-Mähfunktion
  • einstellbarer Regensensor
  • nachrüstbares Zubehör
- Negatives:
  • hoher Anschaffungspreis
  • Zubehör muss extra gekauft werden
  • mäht nicht Bahn für Bahn
  • hat keine GPS-Navigation über Sattelit

Spezifikationen: Worx Landroid L1500 (WR153E)

EAN

6924328321033

Hersteller

Produkttyp

Mähroboter

Modell

2019

Schnittbreite

22 cm

Schnitthöhe

30 – 60 mm

geeignet für Flächen bis

1500 m²

Akkukapazität

4 Ah

Akkulaufzeit

90 min

Ladezeit

90 min

Betriebsgeräusch

66 dB

Rasenkanten-Mähfunktion

ja

App-Steuerung

Ja

Alarmsystem

Ja

Diebstahlschutz mit PIN

Ja

Regensensor

Ja

schafft Steigungen bis

35 %

Worx Landroid L1500 (WR153E)
Worx Landroid L1500 (WR153E)

1.499,00  1.149,00 

Das könnte Dich auch interessieren...

- 28% Worx Landroid L2000 (WR155E)
Zur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 0
Produkt vergleichen
Zur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 0
Produkt vergleichen
Bestseller
- 31% Worx Landroid M500 (WR141E) im Test
Zur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 14
Produkt vergleichen
Empfehlung
- 30% Worx Landroid M700 (WR142E) im Test
Zur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 4
Produkt vergleichen
Empfehlung
- 33% Worx Landroid S300 (WR130E)

Worx Landroid S300 (WR130E)

Zur Merkliste hinzugefügtVon der Merkliste entfernt 3
Produkt vergleichen
Produkte vergleichen
  • Total (0)
Jetzt Vergleichen
0

Preisgünstig.org und unsere Partner-Shops verwenden Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du dem zu. Zudem verwendet preisgünstig.org das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du dem automatisch zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen